Sie haben Fragen?
(07032) 955 75 60
IMAGE_Checkliste.png

Gecheckt. Gepackt. Umgezogen.

Den Umzug können wir Ihnen nicht abnehmen - dafür aber den Stress im Vorfeld reduzieren.

Unsere Umzugscheckliste für Sie

Bestens vernetzt sind wir Ihnen auch bei der Suche nach einem Umzugsunternehmen behilflich, das tatkräftig mit anpackt.

Mit unserer Umzugscheckliste bereiten Sie Ihren Umzug auf jeden Fall optimal vor, so können Sie  schneller Ihr neues Zuhause genießen. Unser Tipp: Fangen Sie besser schon einige Wochen vorher mit der Planung an!


Die ersten Schritte:

  • Falls Sie Mieter sind, kündigen Sie den Mietvertrag unter Einhaltung der festgelegten Fristen und fordern Sie auch rechtzeitig die Kaution zurück, um diese gegebenenfalls für das neue Zuhause verwenden zu können.
  • Vereinbaren Sie einen Termin für die Objektübergabe und klären Sie die Heizkostenabrechnung mit Ihrem Noch-Vermieter.
  • Melden Sie den Wechsel zu einem neuen Stromversorger mindestens acht Wochen vorher.
  • Bestellen Sie den Sperrmüll oder verkaufen Sie ausrangierte Gegenstände online oder auf dem Flohmarkt.
  • Nehmen Sie Schönheitsreparaturen im alten Zuhause vor (u. U. Mietvertrag auf Vereinbarungen prüfen).
  • Beauftragen Sie bei größeren Schäden an der Wohnung Handwerker mit der Reparatur.
  • Befreien Sie Keller, Wohnräume und Dachboden von überflüssigem Ballast, der nicht mit umziehen soll.
  • Organisieren Sie in Ihrem Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis ausreichend Umzugshelfer.
  • Machen Sie sich eine Kostenaufstellung für den Umzug.
  • Beantragen Sie gegebenenfalls Urlaub für den Umzug bei Ihrem Arbeitgeber.
  • Reservieren Sie frühzeitig Fahrzeuge, Transporte etc.
  • Messen Sie das neue Zuhause und das Treppenhaus aus, damit alles unbeschädigt seinen Weg an den neuen Platz findet.
  • Lassen Sie sich Angebote von mehreren Umzugsfirmen senden und beauftragen Sie die Firma Ihrer Wahl.

Vier Wochen vor dem Umzug:

  • Skizzieren Sie einen Plan, wo welche Möbel aufgestellt werden sollen (Möbelstellplan).
  • Stellen Sie sicher, dass alle Schlüssel zur Noch-Wohnung inklusive Dachboden-, Keller- und Briefkastenschlüssel vorhanden sind.
  • Stellen Sie bei der Post einen Nachsendeantrag.
  • Informieren Sie Bank, Kindergarten/Schule, Ärzte, Arbeitgeber, Versicherungen, Krankenkasse, Vereine, Hauslieferdienste, Zeitungs- und Zeitschriftenlieferanten, Telefon-, Kabel- und Internetanbieter usw. über den Adresswechsel.
  • Beauftragen Sie bei größeren Schäden an der Wohnung Handwerker mit der Reparatur.

Zwei Wochen vor dem Umzug:

  • Beantragen Sie, falls erforderlich einen Parkplatz beim Straßenverkehrsamt.
  • Besorgen Sie sich eine ausreichende Menge Umzugskisten und -kartons.
  • Informieren Sie alte und neue Nachbarn über Ihren Umzug/Einzug.
  • Organisieren Sie Klebeband, Aufkleber, Seile, Tragegurte und Decken.

Eine Woche vor dem umzug:

  • Übergeben Sie Ihr altes Zuhause ordnungsgemäß.
  • Besorgen Sie sich, falls noch nicht geschehen, die Schlüssel für die neue Wohnung.
  • Verbrauchen Sie alle Lebensmittel aus dem Kühlschrank.
  • Bringen Sie Schilder an reservierten Parkplätzen an.
  • Demontieren Sie Ihre Möbel.
  • Packen und beschriften Sie die Umzugskartons.
  • Gießen Sie Ihre Pflanzen, jedoch nicht zu viel.

Wenige Tage vor dem Umzug:

  • Leeren Sie den Kühlschrank und tauen Sie das Gefrierfach ab.
  • Stellen Sie eine Werkzeugkiste zusammen.
  • Halten Sie die Lampen für Ihr neues Zuhause griffbereit.
  • Organisieren Sie Getränke und Verpflegung für Ihre Umzugshelfer.
  • Packen Sie eine eigene Kiste mit Toilettenpapier, Seife, Wischlappen, Abfallsäcken, Küchenpapier, Werkzeug, Putzzeug, Klebeband, Schnur, Bleistift, Kartonmesser, Verlängerungskabel, Sicherungen, Glühbirnen, Pflaster und Taschenlampen.
  • Renovieren Sie das neue bzw. alte Zuhause.
  • Halten Sie für alle Fälle etwas Bargeld bereit.

Am Umzugstag:

  • Halten Sie Putzmittel und -material bereit.
  • Nehmen Sie Ihren Führerschein und Personalausweis mit, wenn Sie den Umzugswagen abholen.
  • Transportieren Sie Wertgegenstände, Bargeld und leicht zerbrechliche Dinge im eigenen PKW.
  • Legen Sie zum Schutz der Böden im neuen Zuhause Decken, Pappe oder Folie aus.
  • Hängen Sie den Möbelstellplan gut sichtbar aus.
  • Geben Sie den Umzugshelfern eine kleine Einweisung, was wo abgestellt werden soll.
  • Teilen Sie ihnen auch mit, wo sich zerbrechliche Gegenstände befinden.
  • Bringen Sie die Lampen an, legen Sie Handtücher, Toilettenpapier und Seife bereit.
  • Geben Sie dem ehemaligen Vermieter / neuem Eigentümer alle Schlüssel zurück.
  • Halten Sie den Zustand des alten Zuhauses einschließlich Schäden in einem Protokoll fest.
  • Füllen Sie als Mieter das Übergabeprotokoll mit dem neuen Vermieter aus, lassen Sie es sich quittieren und sich die Schlüssel übergeben.
  • Nehmen Sie das Namensschild von der Tür und vom Briefkasten des alten Zuhauses ab.
  • Denken Sie an ein Umzugsprotokoll, um mögliche Transportschäden der Spedition protokollieren zu können.

Nach Dem Umzug:

  • Versehen Sie Ihren neuen Briefkasten und Ihre Tür mit Ihrem Namensschild.
  • Melden Sie sich bei Einwohnermeldeamt, Finanzamt, GEZ, Straßenverkehrsamt und KfZ-Versicherung um.
  • Schreiben Sie den Stand des Stromzählers auf.
  • Erstellen Sie als Mieter eine Mängelliste und senden Sie diese binnen zehn Tagen per Einschreiben an Ihren neuen Vermieter.
  • Falls Sie Umbauten planen, kontaktieren Sie zuerst Ihren Vermieter.
  • Vergessen Sie nicht, Ihre Adresse auch in Drucksachen, E-Mail-Signaturen und auf Stempeln zu aktualisieren.

Genießen Sie Ihr neues Zuhause!

Drucken
Sie möchten verkaufen?
Verkaufsanfrage
Lassen Sie uns jetzt Ihre unverbindliche Verkaufsanfrage kostenlos zukommen und sichern Sie sich Ihre individuelle Beratung.
Besuchen Sie unsere Social Media-Kanäle mit aktuellen News.
Marquardt Immobilien
Spitalgasse 4
71083 Herrenberg
Tel.: (07032) 955 75 60
Fax: (07032) 955 75 61
Kontaktformular
*Pflichtfelder
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet